Selbstgemacht schmeckt -nicht nur im praktischen Sinne – am besten. Wenn man seine Zeit und Arbeit in ein Gericht verarbeitet dann merkt man spätestens beim essen, wie schön doch das Essen an sich und vor allem die Zubereitung sein kann. Traut euch den Sprung und versucht es selbst – ihr werdet begeistert sein von euren Zauberkünsten. Die wichtigste Zutat dabei ist eure Zeit und ein bisschen Liebe. Deshalb zum einstieg das einfachste und beliebteste Gericht der Welt: Pizza

Zutaten für ca 3 Pizzen :

Für den Teig:
-450g Mehl Typ „00“
-2,5g Salz
-250ml Wasser
-1/2 Packung Trockenhefe

Außerdem:
-geschälte Tomaten
-Mozzarella
-Parmesan
-Basilikum
-etwas Olivenöl

Wie bei allen Rezepten gibt es keine strikte Einhaltung der Zutaten. Folgt eurer Intuition und erschafft etwas völlig neues. Ihr mögt lieber Edamer als Parmesan? Ihr wollt lieber Basilikum anstatt Oregano? Oder beides? Nur zu!

  1. Mehl, Hefe, Salz und Wasser in eine Schüssel geben und mit den Händen langsam und zart verkneten, bis er ganz weich und elastisch ist. (ca. 10 Minuten)
  2. Den Teig dritteln und zu runden Kugeln kneten. Danach für mindestens 1 Stunde gehen lassen. (optional über Nacht in den Kühlschrank stellen)
  3. Währenddessen nehmt ihr die geschälten Tomaten und drückt sie in eurer Hand zusammen, sodass die groben Festen Bestandteile in eurer Hand verbleiben, damit ihr sie entfernen könnt. Schmeckt die Tomatensauce mit salz und pfeffer ab.
  4. Heizt den Ofen auf die Maximale Temperatur! (mind. 220°C)
  5. Als nächstes bearbeitet ihr den Teig mit euren Händen oder einer Teigrolle zu einer runden Pizza. Keine sorge sie muss nicht perfekt rund sein! Achtet aber darauf, dass sie schön dünn ist. Kleiner Geheimtipp: Legt ein stück Backpapier auf eure Arbeitsplatte bevor ihr die Pizza belegt, denn sonst wird es schwer die Pizza auf euer Backblech zu bekommen.
  6. Verstreicht eure Tomatensauce leicht über euren ausgerollten teig und belegt eure Pizza beliebig mit euren Liebelingszutaten.
  7. Zum Schluss ein kleiner Spritzer Olivenöl oben drauf und die Zugabe von vorzugsweise frischen Küchenkräutern.
  8. Bei 260°C beträgt die Backzeit bei ober und unterhitze ca 10 Minuten. Wenn ihr euch nicht sicher seid, dann schaut ab und zu auf die Pizza. Der Käse sollte anfangen zu Tanzen und wenn der boden leicht knusprig wird, ist die Pizza fertig!

Und voilà eure selbst kreierte Pizza ist fertig! Guten Appetit.

Hinterlassen Sie eine Antwort